Podcasting Werkzeuge

Werkzeuge und Dienste die Ihnen das Podcasting erleichtern

Podcasts suchen

  • podster.de – Deutsches Podcastportal
  • podcast.de – Das deutschsprachige Podcast-Portal
  • podcastzentrale.de – Weiteres Podcastverzeichnis
  • dopcast.de – Portal rund ums Thema Podcasting
  • iPodder.org
  • PodcastAlley.com
  • podcast.net
  • ODEO
  • iTunes.com

Podcatcher zum Abonnieren von Podcasts

  • Juice, ehemals iPodder
  • iTunes Apple iTunes
  • jPodder

Software zum Aufnehmen von Podcasts

  • Audacity

Podcasts veröffentlichen

  • PodHost
  • Audioblog.com
  • ODEO

Mehr Werkzeuge finden Sie unter wiki.podcast.de

MethoTrain: Podcasting-Tools Checkliste für Lehrerinnen und Lehrer

Auch wenn Sie vielleicht Ihre kompletten Unterrichtspläne an Ihrer Seite haben und ziemlich aufgeregt sind, Ihre Diskussionen aufzuzeichnen, glauben Sie, dass Sie bereit sind, den Knopf zu drücken? Mit dem MethoTrain-Podcast-Lernprogramm als Leitfaden sollten wir überprüfen, ob Ihnen die wesentlichen Podcast-Tools zur Verfügung stehen. Dies als Checkliste zu haben, ist ein entscheidender Schritt zu einer erfolgreichen Produktion. 

Die globale Podcast-Industrie ist Milliarden von US Dollar wert. In dem Maße, in dem sie immer größer und besser wird, wächst auch die Zahl der Werkzeuge, Geräte und Dienstleistungen. Da Sie ein Anfänger im Umgang mit dieser digitalen Technologie sind, möchten wir Sie an Folgendes erinnern. Nur weil es auf dem Markt eine Menge Podcast-Geräte gibt, heißt das nicht, dass Sie alles haben müssen. Wählen Sie effizientere Werkzeuge, von denen Sie und Ihre Studierenden sicherlich profitieren werden. 

Hardware

  1. Computer

Für den Anfang beginnt alles mit dieser Maschine. Von der Aufnahme, dem Speichern von .mp3-Dateien bis hin zur Bearbeitung und Veröffentlichung, all dies geschieht auf einem Computer. Nun, die meisten Leute würden sagen, dass sie mit dem, was sie haben, wie zum Beispiel Mobiltelefone, gut zurechtkommen. Aber für eine Aufgabe, die Sie in den kommenden Jahren übernehmen werden, sollten Sie in einen Desktop-Computer oder Laptop investieren.

  1. Mikrofone

Es gibt einen Grund, warum riesige Technologieunternehmen Gadgets im Alleingang produzieren. Laptops können wie ein Gesamtpaket erscheinen. Aber ihre Kameras und Mikrofone, um nur einige zu nennen, sind nicht von bester Qualität. Um überfällige Probleme zu vermeiden, sollten Sie ein USB-Mikrofon verwenden. Es wird einen großen Unterschied in der Audioqualität machen.

  1. Armständer

Auch wenn dies wie ein Exzess klingt, werden Sie früher oder später einen Armständer benötigen. Seien wir ehrlich. Nicht jeder könnte die Kunst des Stillhaltens beherrschen. Als Tipp: Dieses Gerät wird Ihnen die Aufnahme erleichtern. Verabschieden Sie sich also von der Taubheit und dem Sitzen in ungünstigen Stellungen.

Software

Podcasting-Software kann in 3 Bereiche unterteilt werden: Aufnehmen, Bearbeiten und Veröffentlichen/Upload. Manchmal gibt es Software, die bereits ein komplettes Paket ist. Hier sind einige Anwendungen, die Sie ausprobieren könnten.

  1. Aufzeichnen und Bearbeiten
  • Audacity: Für Podcaster, die ein knappes Budget haben, ist diese Open-Source-App ein absoluter Fang! Sie ist kostenlos, einfach zu benutzen und wirklich effektiv. Sie kann in verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, MacOS, Linux und vielen anderen verwendet werden. 
  • Skype: Dies ist zwar nicht so technisch wie Ersteres, aber Skype ist auch eine gute Option für Aufnahmen.
  • Zoom: Ähnlich wie Skype wird Zoom hauptsächlich für Aufnahmen verwendet. Beide mögen ähnlich erscheinen, aber sie unterscheiden sich beim Speichern Ihrer Audiodateien.
  • Google Hangouts: Diese Option ist für LehrerInnen, die es vorziehen, ihre Live-Meetings aufzuzeichnen. 
  1. Hochladen oder veröffentlichen
  • PodHost: Diese deutsche Podcasting-App bietet Full-Service. Zuerst müssen Sie sich registrieren und wählen, welche Zahlungsoption für Sie am besten geeignet ist.